Weniger Einwegplastik bei Rewe und Lidl

Die beiden Supermarktketten Rewe und Lidl haben verkündet, dass sie in Zukunft auf Einwegprodukte aus Plastik verzichten wollen. So wird Rewe bis Ende des Jahres keine Wegwerfstrohhalme mehr anbieten, in Zukunft soll es dann Alternativen aus Papier, Weizengras oder Edelstahl geben. Lidl geht noch einen Schritt weiter und verbannt sämtliches Einwegplastik aus den Läden, von Plastikbechern bis Wattestäbchen. Bis 2025 soll der Plastikverbrauch so um ganze 20 Prozent reduziert werden.

Mehr bei Zeit online.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.