Einfach mal beim Telefonieren die Welt verbessern

Nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne erobert seit diesem Monat ein Mobilfunkanbieter mit neuem Geschäftsmodell den deutschen Markt: goood bietet günstige Mobilfunkpakete mit sozialem Mehrwert. Zehn Prozent des goood-Paketpreises gehen nämlich an gemeinnützige Zwecke. Das Neue dabei: Die KundInnen wählen selbst aus, welche Organisationen sie unterstützen möchten. Und zur Auswahl stehen bereits jetzt über 150 unterschiedliche Projekte aus sechs Kategorien, die man mit seiner monatlichen Spende unterstützen kann. Genutzt wird dafür das Netz von O2/Telefónica, über schlechten Empfang braucht ihr euch also keine Sorgen zu machen. We like!!

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.