Nazis marschieren unfreiwillig gegen Rechts #Wunsiedel

Es ist die Aktion des Jahres: Jedes Jahr kommen Rechtsradikale zum Volkstrauertag in der Kreisstadt Wunsiedel, um dort den „nationalen Helden“ zu gedenken. Doch dieses Jahr hat sich die Gemeinde etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie organisierte einen unfreiwilligen Spendenlauf. Hunderte von Nazis marschierten durch die Straßen – begleitet von bunten Plakaten, die sie humorvoll auf die Schippe nahmen. Mit Erreichen des Ziels wurden 10.000 Euro für „Rechts gegen Rechts“ gespendet, eine Organisation, die Nazis beim Ausstieg hilft. Zur Verpflegung gab es Bananen unter dem Motto „Mein Mampf“. Großartig!

Mehr bei SZ online. Und hier die Aktion als Video.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.