Everything is awesome again: Lego beendet Shell-Kooperation

Nach der massiven Kritik von Greenpeace wird der Spielzeughersteller Lego seine Verträge mit Shell nicht verlängern. Der Tankstellenbetreiber plant, in der sensiblen Natur der Aktis nach Öl zu bohren, ein Unfall wäre fatal für die Umwelt. Als Lego eine gemeinsame Kampagne mit Shell startete, stellte Greenpeace ein Video ins Netz, bei dem eine arktische Lego-Landschaft lansam in Öl ertrinkt. Im Hintergrund läuft eine traurige Version des Lego-Songs „Everything Is Awesome“. Das Video wurde mit über 6 Millionen Klicks das meistverbreiteste Greenpeace-Video ever und hat zusammen mit anderen Aktionen dazu beigetragen, dass Lego die Kampagne mit Shell nicht weiterführen wird.

Hier geht’s zum Artikel und zum Video.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.