Make love, not waste

Adieu Alu- und Frischhaltefolie, hallo Wildwax! Neulich haben wir darüber berichtet, wie man ohne viel Aufwand die Umwelt schonen kann (guckst du hier). Unter diese Kategorie fällt auch unsere neueste Entdeckung: Wildwax. Damit kannst du dein Butterbrot nicht nur umweltschonend, sondern auch extrem stylisch verpacken. Die Idee für die antibakteriellen, abwaschbaren und wiederverwendbaren Einwickeltücher aus Bienenwachs hatte Gründerin Sabrina Kratz von ihrer Oma, die selbst lange Bienen besaß. Bienenwachs ist nämlich ein natürliches Konservierungsmittel. Das Wachs von Wildwax kommt aber nicht von Sabrinas Oma, sondern aus Demeter-zertifizierten Imkereien und ist reich an Propolis. Das wiederum besitzt eine hohe antibiotische, antivirale und antimykotische Wirkung, so bleiben die Lebensmittel länger frisch. Und die Atmungsaktivität bewirkt, dass sich an den Lebensmitteln kein Kondenswasser bildet. Optimal für Brot oder Käse! Aber auch Gemüse, Obst, Salate, Kräuter und Stullen können damit frischgehalten oder sogar eingefroren werden. Und nach ca. zwei Jahren könnt ihr die Tücher einfach kompostieren. Wir sind begeistert und verlosen 3 Tücher der Größe L auf unserer Facebook-Seite!

Weniger Einwegplastik bei Rewe und Lidl

Die beiden Supermarktketten Rewe und Lidl haben verkündet, dass sie in Zukunft auf Einwegprodukte aus Plastik verzichten wollen. So wird Rewe bis Ende des Jahres keine Wegwerfstrohhalme mehr anbieten, in Zukunft soll es dann Alternativen aus Papier, Weizengras oder Edelstahl geben. Lidl geht noch einen Schritt weiter und verbannt sämtliches Einwegplastik aus den Läden, von Plastikbechern bis Wattestäbchen. Bis 2025 soll der Plastikverbrauch so um ganze 20 Prozent reduziert werden.

Mehr bei Zeit online.