Freundschaftliche Flüchtlingshilfe #startwithafriend

Die Aktion Start with a Friend möchte geflohene Menschen bei der Ankunft in Deutschland dabei unterstützen, möglichst gut in die Gesellschaft integriert zu werden und das Leben hier aktiv zu gestalten. Geflüchtete und Locals sollen zusammengebracht werden – getreu dem Motto „von der Willkommens- zur Ankommenskultur“. Schaut einfach mal auf der Website vorbei, und findet einen neuen Freund oder unterstützt die Aktion auf andere Weise – so wie unsere Freunde von Paprcuts: Da bekommt ihr nämlich das passende Statement-Portemonnaie, ein superflacher Geldbeutel für eine Kultur des Schutzgebens, gegen Rassismus & Sexismus! Pro verkauftem Portemonnaie gehen 5 Euro an Start with a Friend. Doppelyay!

(c) L. Kilian

(c) L. Kilian

Flüchtlinge finden Weg aus dem Dschungel der deutschen Bürokratie #Bureaucrazy

Wie kann man das Leben von Neuankömmlingen in Deutschland besser machen? Das fragten sich ein paar junge Männer aus Syrien – und hatten eine geniale Idee: Sie entwickeln Bureaucrazy, eine App, die das ganze komplizierte Bürokratiegedöns leichter machen soll. Vor allem sollen Übersetzungen und Erklärungen geboten werden, die man zum Beispiel im Jobcenter und auf den Bürgerämtern braucht. Natürlich werden auch deren Standorte angezeigt. So soll die App – zusammen mit der dazugehörigen Website – im wörtlichen und im übertragenen Sinne Orientierung im Dschungel der deutschen Bürokratie bieten. We like!

Mehr bei Zeit online.

apple-1034301_1920