Das beste Bett der Welt! #kiezbett

Wie man sich bettet, so liegt man. Sagt mein Vater immer. Für alle, die sich nicht nur möglichst bequem betten wollen, sondern auch quasi im Schlaf noch Gutes tun wollen, haben wir gute Nachrichten: Das geht vielleicht bald. Und zwar mit dem Kiezbett. Das ist nämlich nachhaltig, sozial und fair produziert. Mit jedem verkauften Bett werden kleine lokale Betriebe unterstützt, ein Anteil des Erlöses geht an ein konkretes Naturschutz- und Inklusionsprojekt, und für jedes Bett pflanzen die Macher vier Baumsetzlinge zur Erhaltung der lokalen Wälder. Und: Das Bett sieht nicht nur wirklich stylish aus, es quietscht auch nicht. Damit nicht nur du ruhig schlafen kannst, sondern auch deine Nachbarn. Also los zum Crowdfunding!

Photo Credit: @juhoools

Photo Credit: @juhoools

„Es geht eben doch.“

In einigen Edeka-Filialen in Baden-Württemberg kann man sich Käse, Wurst und Co. jetzt gleich in die eigene Tupperdose legen lassen. Filialbetreiber Dieter Hieber möchte damit dem Verpackungsmüll den Kampf ansagen und hofft, dass sich auch andere Supermärkte eine Scheibe abschneiden. Hieber: „Alle sagen nämlich immer: Das geht nicht. Und ich wollte ihnen zeigen: Es geht eben doch.“

Mehr bei Utopia.