Letzte Beiträge

Heute ist Welt-Jogginghosen-Tag!

Der 21. Januar ist definitiv einer unserer Lieblingstage des Jahres, denn er ist dem allerbestesten Kleidungsstück der Welt gewidmet: der Jogginghose. Na klar, wir brauchen natürlich eigentlich kein besonderes Datum, um uns in die geliebten Sweatpants zu werfen – aber ist doch schön, wenn man sich mal bei der treuen Begleiterin bedanken kann, indem man ihr einen ganzen Tag widmet! Also, Freunde der Gemütlichkeit, schnappt euch die Jogginghose und ab aufs Sofa!

Sternschnuppenregen über Deutschland

Jedes Jahr im Januar kreuzt unsere Erde einen aktiven Meteorschwarm: die Quadrantiden. Wenn dabei kleinste Teilchen in die Erdatmosphäre eintreten, entsteht ein Leuchteffekt. Seinen Höhepunkt hat die Sternschnuppenshow in der Nacht vom 3. auf den 4. Januar, die besten Chancen auf gute Sicht hat man in Deutschland dieses Jahr gegen 18 Uhr. Also, zieht euch warm an, der Abendspaziergang heute könnte sich lohnen. Und vergesst nicht, euch etwas zu wünschen!

Ein Yay für 2016

Alle schimpfen auf 2016. Ja, auch wir manchmal. Aber: War das Jahr wirklich so schlimm? Ganz sicher nicht! Wenn ihr regelmäßig bei uns reinschaut, wisst ihr das eh. Es gab nämlich auch jede Menge gute Nachrichten. Und wenn man sich die mal anschaut, wird einem schnell klar: So schlecht war 2016 gar nicht. In diesem Sinne … Vorhang auf für die Highlights des Jahres!

  • 2016 wurde Bhutan das erste CO2-negative Land der Welt.
  • Nach jahrelangen Protesten stoppte Shell 2016 endlich seine Bohrungen in der Arktis.
  • Seit 2016 dürfen Supermärkte in Frankreich und Italien keine Lebensmittel mehr verschwenden.
  • 2016 konnte man erstmalig die schon von Albert Einstein beschriebenen Gravitationswellen nachweisen.
  • Die Europäische Union hat 2016 dem ersten weltweit verbindlichen Klimavertrag zugestimmt.
  • Seit 2016 sind Buckelwale und Riesenpandas nicht mehr vom Aussterben bedroht.
  • US-Präsident Obama hat 2016 vor Hawaii das größte Meeresschutzgebiet der Welt ausgewiesen.
  • Seit 2016 besetzt in Australien erstmals eine Ureinwohnerin einen Sitz im nationalen Parlament.
  • In San Francisco sind seit 2016 Styroporprodukte verboten.
  • Die Ozonschicht beginnt seit 2016 langsam, aber sicher zu heilen.
  • In allen Ländern Westeuropas gibt es seit 2016 eine rechtliche Grundlage für homosexuelle Partnerschaften.
  • Seit 2016 gibt es in Deutschland mehr verpackungsfreie Supermärkte denn je.
  • Der Discounter Penny verbannte 2016 komplett die Plastiktüte aus seinen Filialen.
  • In Kopenhagen gab es 2016 erstmals mehr Fahrräder als Autos.
  • Laut Glücksatlas war die Lebenszufriedenheit in Deutschland 2016 so hoch wie seit 10 Jahren nicht mehr.
  • Leonardo DiCaprio hat 2016 endlich einen Oscar bekommen!

Noch viel mehr gute Nachrichten aus diesem Jahr findet ihr zum Beispiel auf unserer Facebook-Seite. Also, her mit dem Konfetti, lasst uns 2016 würdevoll verabschieden und in guter Erinnerung behalten. Denn alles in allem war es doch auch ein geiles Jahr.

Freundschaftliche Flüchtlingshilfe #startwithafriend

Die Aktion Start with a Friend möchte geflohene Menschen bei der Ankunft in Deutschland dabei unterstützen, möglichst gut in die Gesellschaft integriert zu werden und das Leben hier aktiv zu gestalten. Geflüchtete und Locals sollen zusammengebracht werden – getreu dem Motto „von der Willkommens- zur Ankommenskultur“. Schaut einfach mal auf der Website vorbei, und findet einen neuen Freund oder unterstützt die Aktion auf andere Weise – so wie unsere Freunde von Paprcuts: Da bekommt ihr nämlich das passende Statement-Portemonnaie, ein superflacher Geldbeutel für eine Kultur des Schutzgebens, gegen Rassismus & Sexismus! Pro verkauftem Portemonnaie gehen 5 Euro an Start with a Friend. Doppelyay!

(c) L. Kilian

(c) L. Kilian

Flüchtlinge finden Weg aus dem Dschungel der deutschen Bürokratie #Bureaucrazy

Wie kann man das Leben von Neuankömmlingen in Deutschland besser machen? Das fragten sich ein paar junge Männer aus Syrien – und hatten eine geniale Idee: Sie entwickeln Bureaucrazy, eine App, die das ganze komplizierte Bürokratiegedöns leichter machen soll. Vor allem sollen Übersetzungen und Erklärungen geboten werden, die man zum Beispiel im Jobcenter und auf den Bürgerämtern braucht. Natürlich werden auch deren Standorte angezeigt. So soll die App – zusammen mit der dazugehörigen Website – im wörtlichen und im übertragenen Sinne Orientierung im Dschungel der deutschen Bürokratie bieten. We like!

Mehr bei Zeit online.

apple-1034301_1920

Das beste Bett der Welt! #kiezbett

Wie man sich bettet, so liegt man. Sagt mein Vater immer. Für alle, die sich nicht nur möglichst bequem betten wollen, sondern auch quasi im Schlaf noch Gutes tun wollen, haben wir gute Nachrichten: Das geht vielleicht bald. Und zwar mit dem Kiezbett. Das ist nämlich nachhaltig, sozial und fair produziert. Mit jedem verkauften Bett werden kleine lokale Betriebe unterstützt, ein Anteil des Erlöses geht an ein konkretes Naturschutz- und Inklusionsprojekt, und für jedes Bett pflanzen die Macher vier Baumsetzlinge zur Erhaltung der lokalen Wälder. Und: Das Bett sieht nicht nur wirklich stylish aus, es quietscht auch nicht. Damit nicht nur du ruhig schlafen kannst, sondern auch deine Nachbarn. Also los zum Crowdfunding!

Photo Credit: @juhoools

Photo Credit: @juhoools

„Es geht eben doch.“

In einigen Edeka-Filialen in Baden-Württemberg kann man sich Käse, Wurst und Co. jetzt gleich in die eigene Tupperdose legen lassen. Filialbetreiber Dieter Hieber möchte damit dem Verpackungsmüll den Kampf ansagen und hofft, dass sich auch andere Supermärkte eine Scheibe abschneiden. Hieber: „Alle sagen nämlich immer: Das geht nicht. Und ich wollte ihnen zeigen: Es geht eben doch.“

Mehr bei Utopia.

Bareröffnung: POLKA in München

München ist um eine Bar reicher! Das ist jetzt keine außergewöhnliche Nachricht, denkt ihr. Warum uns ausgerechnet dieses Lokal ein Yay wert ist? Weil die Good News in Haidhausen gemacht werden – und genau da hat letzte Woche die POLKA eröffnet. Die Namen dahinter klingen schon vielversprechend: Christiane Jenewein betreibt ein paar Straßen weiter die wunderbare Fortuna Cafébar, Martin Jonas war lange für das Booking im Fraunhofer zuständig, Daniel Kappla betreibt das Münchner gutfeeling Label und Jörg Wizigmann hat Münchens beste Limonade erfunden, die FLAUSE. Mit der POLKA wollen die vier den legendären Ruf Haidhausens als Ausgehviertel wiederbeleben. Wir waren am Wochenende da, und ja, das könnte was werden! Also hoch die Gin-Flause-Gläser und auf gute Nachbarschaft, liebe POLKAS – wir freuen uns.

Unbenannt

1 2 3 7